logo

Traun

Mitglied seit: 1994
Einwohner: 23892

BürgermeisterIn: Rudolf Scharinger
Ansprechperson: Gerald Seitlberger

Adresse: 4050 Traun, Hauptplatz 1
Tel: 07229/688-0
E-mail: buergerservice@traun.at
Weblink: www.traun.at

Vorgeschichte/Motivation zum Klimabündnis-Beitritt

Die Beschlussfassung im Gemeinderat zum Klimabündnisbeitritt erfolgte mit den Stimmen aller Fraktionen schon 1994

Energie:

  • Optimierung des Gebäudebestandes der Stadt Traun durch thermische Sanierungen und andere bauliche Maßnahmen.
  • Durchführung eines Energie-Einsparcontractings bei 22 gemeindeeigenen Objekten mit einer jährlichen Energiekosteneinsparung von € 211.000,--
  • Verwendung eines elektronischen Energiemonitoring–Systems zur Kontrolle und Berichterstattung des Energieverbrauchs

Verkehr:

  • Umsetzung eines ÖV-Konzeptes zur Optimierung des City-Bus Netzes in Abstimmung mit den übrigen öffentlichen Verkehrsmitteln (z.B. Anbindung an Bahnhöfe, Integration des künftigen Nahverkehrsknotens Trauner Kreuzung, Abstimmung auf Regionalbusse, neue Ost-West Verbindung)
  • Teilnahme am Autofreien Tag 2015, 2016: kostenlose City-Bus Nutzung, Belohnungen für Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel, RadfahrerInnen und SchülerInnen, die mit dem Rad zur Schule kamen, Malaktion "Blühende Straßen", TraunRadln, SternRadln.
  • Kindermeilenkampagne 2015 und 2016: 405 Kinder sammelten 3272 Grüne Meilen
  • Bewerbung der Aktion "Radelt zur Arbeit" und Teilnahme von Teams der Stadt Traun
  • Teilnahme an verschiedenen Projekten zur Förderung des umweltfreundlichen Verkehrs:
  • Gesamtverkehrskonzept Großraum Linz mit dem Ziel eine nachhaltige Verkehrsentwicklung zu schaffen durch einen Mobilitätszuwachs des Umweltverbundes (= Summe aus Fußgänger, Radfahrer und öffentlicher Verkehr)
  • Radregion Linz Land mit dem Ziel den Alltagsradverkehr zu fördern indem gemeindeübergreifend ein Alltagsradwegenetz geschaffen wird und Bewusstseinsbildung betrieben wird.
  • FahrRad-Beratung OÖ mit dem Ziel den Alltagsradverkehr zu fördern indem Maßnahmen bei den Handlungsfeldern Bewusstseinsbildung, Rahmenbedingungen und Infrastruktur festgelegt werden
  • Weiterführung des Projektes „Sanfte Mobilität – „Verkehrssparen“ in Traun.   Schwerpunkte: Förderung des Radverkehrs, des Fußgänger- und des öffentlichen Verkehrs, Öffentlichkeitsarbeit.
  • mehrmals jährliche Aussendung an alle Trauner Haushalte
  • kostenlos: Fahrradanhängerverleih, Rikschaverleih, Verleih des Trauner Einkaufsrades
  • Verleih von Elektrofahrrad und Trekkingbikes
  • Information zu Alltagsradrouten in Trauns Nachbargemeinden
  • Radverkehrsbeauftragter
  • Aktion "Fahr sicher Rad"
  • Fahrradspektakel mit Familienradausflug, Radfest (Radgeschicklichkeitsparcours, Fahrradrikschaservice, skurrile Fahrräder zum Ausprobieren, E-Bikes zum Testen) und Tour de Traun
  • Schnupperticket für öffentliche Verkehrsmittel
  • Jährliche Auflage eines Traun spezifischen Fahrplanheftes der öffentlichen Verkehrsmittel.
  • Mobilitätsauskunft im Rathaus
  • E-Ladestation für Elektrofahrräder beim Badezentrum
  • Grundsatzbeschluss der Stadt Traun zur Förderung des Radverkehrs in Traun
  • 130 neue Radständer im Zentrum
  • Errichtung von E-Ladestationen in der Tiefgarage im Zentrum und beim Stadtteilzentrum Oedt

Landwirtschaft:

  • € 6.071,-- Förderung von 83 ha Winterbegrünung
  • Förderprogramm "Bienenschutz – die Stadt Traun kann viel für Bienen tun" – Anlegen von Wildblumenwiesen, Verzicht auf Insektizide auf öffentlichem Grund, Errichtung von Insekten-/Bienenhotels; finanzielle Unterstützung von Jungimkern; Öffentlichkeitsarbeit – Bewusstseinsschaffung
  • Pflanzung von 50 heimischen seltenen Obstbäumen im Stadtwald
  • Wiederaufforstung mit Jungpflanzen im Stadtwald Traun

Beschaffung:

  • FAIRTRADE-Stadt seit 2015
  • Verwendung umweltfreundliche und fair gehandelter Produkte in der Gemeindeverwaltung
  • Teilweise Verwendung von Bioprodukten in der Zentralküche
  • Bauernmarkt mit regionalen Produkten

Projektpartnerschaft:

  • Im Rahmen der Städtepartnerschaft mit Er Jicaral in Nicaragua hat Traun die Finanzierung eines Wasserversorgungsprojektes ermöglicht.

Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit:

  • Umweltprogramm für Trauner Schulen und Kindergärten mit Workshops, Ausstellungen, Vorträgen und Exkursionen zu den Themen Natur, Energie, Verkehr, Ernährung, Nachhaltigkeit und Entwicklungspolitik. Die Kosten werden von der Stadt übernommen.

FAIRTRADE:

  • Workshops für Mitarbeiter des Stadtamtes
  • Info-Ständer zum Thema im Foyer des Rathauses und in der Bibliothek
  • Teilnahme an der EZA-Woche 2015 und 2016
  • regelmäßige Berichte in der Trauner Stadtzeitung zu den Themen bio, regional und fair

Vorträge:

  • Lichtbildvortrag: "SchokoladenWeltReise" (Gregor Sieböck)
  • "Die Welt fair-ändern mit dem Einkaufskorb" (Agentur Südwind)

Ausstellungen und Filmvorführungen

  • Der Griff nach den Rohstoffen dieser Welt
  • fair-handeln
  • Nachhaltig handeln in einer globalisierten Welt
  • Kaffee aus Frauenhand

Erstellung des Wegweisers "nachhaltig in Traun"
Berichte im Lokalfernsehen Linz-Land TV und im Stadtmagazin „Aktuell & Wissenswert“

nach oben

X