ADAMAH BioHof

Mitglied seit: 2012

Adresse: 2282 Glinzendorf 7,
Tel: 02248/2224-0
E-mail: barbara.holzner@adamah.at
Weblink: www.adamah.at

Bisherige Leistungen für den Klimaschutz

  • Biologische Landwirtschaft
  • Vertrieb von regionalen, biologischen sowie auch fair gehandelten Produkten
  • Einsatz von Ökostrom zu 99%
  • Betrieb einer thermische Solaranlage mit 20 kW
  • Betrieb von Fotovoltaikanlagen mit 53 kWp
  • Bereitstellung eines Firmenpendlerbusses für die ArbeiterInnen
  • Bereitstellung eines Firmenfahrrades
  • Reduktion der Kilometerleistung unserer Lieferfahrzeuge durch den Einsatz einer Optimierungssoftware um ca. 10%
  • Berücksichtigung des Treibstoffverbrauchs und der CO2-Werte als wesentliches Kriterium beim Kauf von Fahrzeugen
  • Einsatz eines Elektro- und eines Hybridfahrzeugs
  • Errichtung einer Elektrotankstelle
  • Fuhrparkmanagement samt Treibstoffverbrauchskontrolle
  • FahrerInnenschulungen in Hinblick auf einen niedrigen Treibstoffverbrauch
  • Möglichkeit von Telearbeit für MitarbeiterInnen
  • Überprüfung und Umgesetzung aller baulichen Maßnahmen auf ihre ökologische Sinnhaftigkeit.
  • Außenwanddämmung auf „Passivhausstatus“ – gute Dämmung ist selbstverständlich.
  • Umstellung aller Heizquellen auf umweltschonende Systeme. Durch das Vorhandensein von genügen Grundwasser wurde die Technologie der Wasser-Wasser-Wärmepumpe mit einer Leistungszahl von 1 zu 4 eingesetzt. Dh. für 4 kW Wärmeleistung wird 1 kW elektrische Leistung gebraucht – und die kommt aus den Fotovoltaikanlagen
  • Einsatz von Green PC’s (Leistungsreduktion) und Umstellung von physikalischen Servern auf virtuelle Server; insgesamt bisher eine Reduzierung des Energieaufwandes bei unserer EDV um ca. 30%
  • Steckerleisten für jeden EDV-Arbeitsplatz
  • Recycling unserer Papier- und Holzkisten
  • Optimierung unseres Verpackungsmaterials, Mehrwegabokisten
  • Optimierung des Gemüse-Obstabfalls
  • Abholung nicht verkäuflicher Ware durch Wiener Tafel, Soma Märkte; bzw. Kompostierung der Gemüse/Obstreste
  • Einbau von Bewegungsmeldern
  • Teilnahme am „Tag der Sonne“
  • Allgemeine Beschaffung nach ökologischen Kriterien wie z.B.
    • Verwendung von Recyclingpapier bzw. FSC-zertifiziertem Papier
    • Verwendung ökologischer Putzmittel
    • Wiederbefüllung der Toner für die Drucker
    • Genfreie Maisstärkesackerln

Zukünftige Maßnahmen für den Klimaschutz

  • Keine Verwendung von Tropenholz
  • Ernennung einer Ansprechperson für Umwelt- und Klimaschutz
  • Einsatz weiterer Elektrofahrzeuge
  • Führen einer Energiebuchhaltung
  • Einbau von Energiezählern zur Kontrolle des Energieverbrauchs bei den unterschiedlichen Objekten und Technologien
  • Umstellung der Heizung des ArbeiterInnenwohnhauses auf erneuerbare Energie
  • Wärmedämmung des Arbeiterinnenwohnhauses und der Hallen
  • Umstellung des letzten Prozents Strom mit CO2 auf CO2-freien Strom
  • Errichtung einer weiteren thermische Solaranlage mit 8 kW
  • Errichtung einer weiteren Fotovoltaikanlage mit 33 kWp
  • Errichtung eines Kleinwindrades mit 2 kW
  • LED-Beleuchtung
  • Errichtung einer Wiener Umladestation für die Lieferungen in Wien, so dass ein Teil der Lieferwägen nicht mehr aus Glinzendorf anfahren müssen, wodurch sich Einsparungen von 7400 Liter Diesel pro Jahr ergeben
  • Ersatz des Propangases für Stapler und mobile Heizgeräte
  • Erfassen und Minimieren der Kältemittelnachfüllmengen sowie regelmäßige Wartung der Anlagen; langfristig wird der Umstieg auf Kältemittel ohne Treibhauspotenzial erfolgen.
  • Notwendige Flüge werden CO2-kompensiert
  • kontinuierliches Klimaschutz-Motivationsprogramm für die MitarbeiterInnen

Klimaschutzphilosophie

 

Gerhard Zoubek: „Ich rede nicht nur über Umweltschutz. Ich lebe ihn.“

 

Unternehmensleitbild – wer sind wir, was tun wir
Der Biohof ADAMAH ist Produzent und Direktvermarkter von qualitativ hochwertigen, regionalen Bio Produkten
Wir beliefern private Haushalte, Büros, Schulen und Kindergärten frei Haus, betreiben Marktstände und Schulbuffets in Wien und Niederösterreich, so wie einen Bioladen am eigenen Hof
Unsere Kunden schätzen die Frische unserer Waren und die zuverlässige, pünktliche Lieferung sowie die Freundlichkeit und Kompetenz unserer Mitarbeiter


Missionstatement:
ADAMAH
heißt LEBENDIGE ERDE
Wir wollen den Boden erhalten, pflegen, fördern, verstehen.
Wir wollen uns verankern, verwurzeln und wachsen.
Wir wollen die Dinge „anders“ angehen.

Biologische Landwirtschaft heißt, den Boden als wertvolles Gut sehen, als Kapital,
auf dem wir Gemüse, Getreide und andere Früchte kultivieren,
vielfältig,
ausgewogen,
gesund,
in einer Fruchtfolge, die auf die Bodenfruchtbarkeit achtet, die Pflanzengesundheit unterstützt sowie Wasser und Klima schützt.

Nicht den Zwängen der Welt folgen – nur weil etwas gelehrt und gesagt wird
einen Gegenpol zu den dominierenden Vermarktungsstrukturen aufbauen.
Einen direkten „Draht“ zu unseren KundInnen pflegen
sowie Vertrauen und Wissen gemeinsam auf zu bauen und
„WEITER zu Denken“

Soziale Verantwortung wahrnehmen heißt für uns sinn- und wertvolle Arbeitsplätze gestalten, sozial benachteiligte Menschen einbinden.
Weitergeben, von dem, was uns wichtig ist an unsere PartnerInnen, KundInnen, die nächsten Generationen durch sehen, hören, riechen und schmecken direkt bei uns am Hof (und anderswo).

Für unsere KundInnen Bioprodukte mit Biographie – qualitativ hochwertige Produkte, von denen wir wissen, wo und wie sie hergestellt wurden.

Betriebe finden


Bundesland


Stichwort

nach oben

X