Klima-Bündnis Europa

  • banner

Klimabündnis in Europa

Das Klimabündnis ist heute in 26 Ländern Europas aktiv: Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Georgien, Großbritannien, Italien, Kroatien, Luxemburg, Mazedonien, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn und Ukraine. 

Das Klimabündnis in Europa wird von einem international zusammengesetzten Vorstand geleitet und von der Europäischen Geschäftsstelle koordiniert. Sie wird ergänzt durch das Klima-Bündnis-Büro in Brüssel sowie nationale und regionale Koordinationsstellen.

Sie alle sind InteressenvertreterInnen der Mitglieder und Schnittstellen der lokalen, nationalen, europäischen und internationalen politischen Ebene in den Bereichen Klimaschutz, Biodiversität und indigene Völker. Außerdem beraten und unterstützen sie die Mitglieder bei gemeinsamen Projekten, erarbeiten Handlungsempfehlungen und führen vielfältige Kampagnen zum Schutz des Klimas und den Erhalt der Regenwälder durch.

Jährliche Treffen

Die einmal jährlich stattfindende Internationale Jahreskonferenz und Mitgliederversammlung ist das Forum der Mitglieder zur Diskussion von zentralen Themen der Vereinsarbeit, Arbeitsschwerpunkten und Positionen.

Die jährliche Entwicklung des Vereins, Arbeitsschwerpunkte sowie der Jahresabschluss und die Finanzplanung werden im Jahresbericht dokumentiert. Den aktuellen Jahresbericht können Sie hier herunterladen.

Kooperation mit der COICA

Das Klimabündnis in Europa arbeitet mit der COICA, dem Dachverband der indigenen Organisationen des Amazonasgebietes, zusammen. Die COICA bündelt Forderung und Interessen der indigenen Bevölkerung. Informationen zu den Themen, Struktur, Geschichte sowie dem Vorstand der COICA finden Sie hier. Link zur Website der COICA.

Kontakt zum Klimabündnis Europa

Auf den folgenden Seiten finden Sie Kontaktinformationen und AnsprechpartnerInnen

nach oben

X