Das Klimabündnis Tirol wächst

Schönberg und Telfes i. St. vervollständigen das Stubaital zum ersten Klimabündnis-Tal Tirols. Die Diözese Innsbruck, das Bezirkskrankenhaus Schwaz, die Gemeinden Eben a.A., Prutz, Mühlbachl, Tristach und Münster sind dem größten Klimaschutz-Netzwerk Tirols beigetreten.

die Gemeinden Eben a.A., Prutz, Mühlbachl, Tristach und Münster. Mit dem Beitritt von Schönberg und Telfes i. St. entsteht das erste Klimabündnis-Tal Tirols, das Stubaital.
Foto: Klimabündnis Tirol/Lechner

Global denken, lokal handeln

…ist das Credo des Klimabündnis und seiner Mitglieder. Lokaler Klimaschutz vor Ort geht Hand in Hand mit einer globalen Klimabündnis-Partnerschaft: Über 1.700 Städte und Gemeinden in Europa haben sich mit Organisationen von indigenen Menschen am Rio Negro in Brasilien zusammengeschlossen. Das gemeinsame Ziel: Der nachhaltige Schutz des Amazonas-Regenwaldes und damit der Kampf gegen die globale Klimakrise. In Tirol haben sich in den letzten 20 Jahren 75 Gemeinden der Klimabündnis-Partnerschaft angeschlossen, zuletzt die Gemeinden Eben a.A., Prutz, Mühlbachl, Tristach und Münster. Mit dem Beitritt von Schönberg und Telfes i. St. entsteht das erste Klimabündnis-Tal Tirols, das Stubaital.

Bezirkskrankenhaus Schwaz – das BKH ist seit Freitag Klimabündnis-Betrieb
© Klimabündnis Tirol/Lechner

Nachhaltigkeit als Chance für Unternehmen

Wie kann Nachhaltigkeit als Chance für Unternehmen genutzt werden? Auf den Zug aufgesprungen ist das Bezirkskrankenhaus Schwaz – das BKH ist seit Freitag Klimabündnis-Betrieb und hat sich gemeinsam mit dem Verein umfassende Nachhaltigkeitsziele gesetzt. In Kürze will man beinahe CO2 neutral sein. Das Gebäude wird einem Wandel unterzogen, der die Energieversorgung durch fossile Energieträger auf ein Minimum reduzieren soll. Durch neue Photovoltaikanlagen und Wärmepumpen sowie thermische Sanierung und Umstellung auf LED-Beleuchtung wird das BKH Schwaz zum Vorreiter für die Landesstrategie „Tirol2050 energieautonom“.

die Polytechnische Schule Schwaz und die Volkschule Saggen und Innsbruck Elementary School in Innsbruck
Fotorecht: Klimabündnis Tirol/Lechner

Klimaschutz macht Schule

Neben den 75 Gemeinden und 13 Betrieben sind auch 25 Bildungseinrichtungen in ganz Tirol dem Klimabündnis-Netzwerk beigetreten. 2018 die Polytechnische Schule Schwaz und die Volkschule Saggen und Innsbruck Elementary School in Innsbruck. Die Schulen setzen einen Schwerpunkt beim Thema Klimaschutz und umweltfreundliche Mobilität. Dabei können sie auf das breite Bildungsangebot von Klimabündnis Tirol zurückgreifen.

Auch die Diözese Innsbruck hat in diesem Jahr einen großen Schritt gewagt: Im Juni hat sie eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie präsentiert und gleichzeitig den Beitritt zum Klimabündnis Tirol beschlossen.

Downloads für die Presse

Foto: KlimabündnisTirol_Gemeinden2018 | © Klimabündnis Tirol/Lechner
BU: Die Gemeinden Eben a.A., Prutz, Mühlbachl, Tristach und Münster haben sich dem Klimabündnis angeschlossen. Mit dem Beitritt von Schönberg und Telfes i. St. entsteht das erste Klimabündnis-Tal Tirols, das Stubaital.

Foto: KlimabündnisTirol_Stubaital | © Klimabündnis Tirol/Lechner
BU: Das Stubaital ist das erste Klimabündnis-Tal Tirols: Die Bürgermeister von Schönberg, Telfes, Mieders, Fulpmes und Neustift nahmen am Freitag die Urkunde von LHStv.in Ingrid Felipe und Geschäftsführer Andrä Stigger entgegen.

Foto: KlimabündnisTirol_BKH Schwaz | © Klimabündnis Tirol/Lechner
BU: Das Bezirkskrankenhaus Schwaz hat sich große Ziele gesetzt – seit Freitag ist es Partner im Klimabündnis-Netzwerk.

Foto: KlimabündnisTirol_Schulen2018 | © Klimabündnis Tirol/Lechner
BU: Immer mehr Bildungseinrichtungen treten dem Klimabündnis-Netzwerk bei – zuletzt die PTS Schwaz (Klimaschutzkoordinator Thomas Gutmann) und die Volksschule Saggen und Innsbruck Elementary School (Direktorin Gerlinde Prazeller).

Foto: KlimabündnisTirol_Eben_aA | © Klimabündnis Tirol/Lechner
BU: Die Gemeinde Eben a.A. hat sich dem Klimabündnis angeschlossen. Gemeinderat Martin Obholzen und der Obmann des Umweltausschusses Bernhard Albrecht nahmen die Urkunde von LHStv.in Ingrid Felipe und Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger entgegen.

Foto: KlimabündnisTirol_Prutz | © Klimabündnis Tirol/Lechner
BU: Die Gemeinde Prutz hat sich dem Klimabündnis angeschlossen. Bürgermeister Heinz Kofler und Vizebürgermeister Alexander Jäger nahmen die Urkunde von LHStv.in Ingrid Felipe und Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger entgegen.

Foto: KlimabündnisTirol_Münster | © Klimabündnis Tirol/Lechner
BU: Die Gemeinde Münster hat sich dem Klimabündnis angeschlossen. Bürgermeister Werner Entner und Amtsleiter Alois Brugger nahmen die Urkunde von LHStv.in Ingrid Felipe und Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger entgegen.

Foto: KlimabündnisTirol_Mühlbachl | © Klimabündnis Tirol/Lechner
BU: Die Gemeinde Mühlbachl hat sich dem Klimabündnis angeschlossen. Bürgermeister Alfons Rastner und Christian Papes nahmen die Urkunde von LHStv.in Ingrid Felipe und Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger entgegen.

Foto: KlimabündnisTirol_Tistach | © Klimabündnis Tirol/Lechner
BU: Die Gemeinde Tristach hat sich dem Klimabündnis angeschlossen. Bürgermeister Markus Einhauer und Vizebürgermeisterin Lydia Unterluggauer nahmen die Urkunde von LHStv.in Ingrid Felipe und Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger entgegen.

Foto: KlimabündnisTirol_Schönberg | © Klimabündnis Tirol/Lechner
BU: Die Gemeinde Schönberg i. St. hat sich dem Klimabündnis angeschlossen. Bürgermeister Hermann Steixner nahm die Urkunde von LHStv.in Ingrid Felipe und Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger entgegen.

Foto: KlimabündnisTirol_Telfes | © Klimabündnis Tirol/Lechner
BU: Die Gemeinde Telfes i.St. hat sich dem Klimabündnis angeschlossen. Die Gemeinderäte Heinz Hinteregger und Helmut Schmid, Martin Haas und Vizebürgermeister Peter Lanthaler nahmen die Urkunde von LHStv.in Ingrid Felipe und Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger entgegen.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen