Hiasl-Bauer

Mitglied seit: 2002

Adresse: 9342 Gurk, Reichenhaus 16
E-mail: biohiasl@speed.at
Weblink: www.biohiasl.at

Branche: Biologische Landwirtschaft, Bio-Fleisch

 

Kontakt: Ing. Helmut Leitgeb

 

Produkte/Dienstleistungen

Almgasthaus Hiasl Zirbenhütte

Wir sind für Sie da von Juni bis Oktober sowie im Winter während der Hochrindl – Schisaison. Unser Almgasthaus zeigt sich nach dem Um- und Ausbau nun mit einer hellen, freundlichen Gaststube mit Blick auf unser herrliches Bergpanorama!

 

Im Sommer auf der Hiaslalm

da weiden unsere Mutterkühe mit den Kälbern, die Melkkühe und die Schweine. Der große Kinderspielplatz aus Zirben- und Lärchenholz lässt Kinderherzen höher schlagen.

 

Auf zum Hiasl Almfest

Ende Juli, Anfang August feiern wir seit 1994 das traditionelle Hiasl Almfest.

Almmessen, Frühschoppen mit Musik und Gesang, Lagerfeuer, Abendunterhaltung, Zirbenschnitzen, biologische Grill- und Jausenspezialitäten… sind beliebte Attraktionen für Groß und Klein.

 

„Im Zirbenbett schläft sich´s besser!“

Entdecken Sie die positiven Effekte von Zirbenholz auf Kreislauf, Befinden und vegetative Regulation. Die durchschnittliche „Ersparnis“ im Zirbenholzbett lag bei 3.500 Herzschlägen pro Tag (Joanneum Research Institut). Wir vermieten Ihnen unsere Hiaslhütte oder unsere Gästezimmer – natürlich alles mit Zirbenbetten!

 

Die Hiasl Almmatura®

ist für Herz und Hirn, für Jung und Alt. Wissen ist gefragt, aber auch der Spass kommt nicht zu kurz. Bei der geführten Wanderung lernen Sie den bäuerlichen Alltag kennen, melken unsere lebensgroße Zirbenkuh „Zirbale“, bearbeiten Holz, verkosten… Nach der schriftlichen Prüfung gibt´s das „Hiasl Almmatura-Zeugnis“ und eine zünftige Maturafeier!

 

Winter auf der Hiaslalm

direkt an der Familienschiabfahrt. Die beleuchtete Rodelbahn, präparierte Wanderwege, Langlaufloipen u.v.m. runden den Wintertraum ab. Auffahrt mit PKW bis zur Hiaslalm möglich.

 

Bisherige Leistungen für den Klimaschutz

 

  • Österreichisches Umweltzeichen als erstes Gasthaus in Kärnten
  • Organisch biologische Landwirtschaft seit 1992
  • Pilotprojekt: erste Pflanzenkläranlage auf der Alm
  • Solaranlage (66 m²) für Warmwasser und Raumheizung kombiniert mit Biomasseheizung und Nahwärmenetz zur Versorgung aller Almgebäude
  • Thermische Gebäudesanierung Gasthaus Hiasl Zirbenhütte
  • Station beim Ökostaffellauf 2001
  • Naturnahe Waldbewirtschaftung seit Jahrzehnten. Leitbetrieb im Projekt „Nachhaltige Waldwirtschaft Mittelkärnten“
  • Kleinwasserkraftwerk seit 1909
  • Hackschnitzelheizung seit 1991
  • Gesellschafter der Gurker Biofernwärme GmbH
  • Pflanzenkläranlage: Pilotprojekt für Reinigung von Schlachtabwässern seit 1996

Detailierter Umweltschutz-Maßnahmen am Biohof Hiasl sowie auf der Hiaslalm können Sie hier herunterladen.

Umweltschutz-Maßnahmen bisher

Betriebe finden


Bundesland


Stichwort

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen