Jugendhotel & Jugendgästehaus Graz

Mitglied seit: 2004

Adresse: 8020 Graz, Idlhofgasse 74
Tel: 057083155
E-mail: graz@jufa.eu
Weblink: www.jfgh.at/graz.php

MitarbeiterInnen: 15

Kontakt: Kurt Bäck

Bisherige Leistungen für den Klimaschutz

Stand 2004

• Wasserspararmaturen bei allen Waschbecken der Gästezimmer
• Kaffee und Tee aus dem fairen Welt-Handel im Servus-Café
• Mülltrennstationen in den einzelnen Stockwerken

Stand 2013

• Alle Gebäude wurden mit einem Vollwärmeschutz versehen
• Umstieg auf Ökostrom (2012)
• Errichtung einer 150m² Solaranlage und Pufferspeicher ….m³(2006)
• Umstieg von Öl (60.000l/a bei 3.377m² BGF) auf Fernwärme (20…)
• Schulung des Küchenpersonals aller 20 Gästehäuser in Bezug auf nachhaltigen Einkauf der Lebensmittel
• Errichtung einer Photovoltaikanlage mit ….kWp
• „Feldhamster Felix“ bittet, Handtücher mehrmals zu verwenden
• Monatliche Energiebuchhaltung (Strom-, Wasser-, und Wärmeverbrauch seit 2012)
• Abholung vom Bahnhof Graz als Anreiz für öff. Mobilität?
• E-Bike Verleih im Eingangsbereich der JUFA
• JUFA Wien:
 Keine Heizung bei geöffnetem Fenster (Fensterkontakte zur Steuerung der Heizung)
 Wärmrückgewinnung der Abluft aller Zimmer und der Küche
• JUFA Bleiburg: Passivhaus

Zukünftige Maßnahmen für den Klimaschutz

Stand 2006

• Monatliche Energiebuchhaltung. Aufzeichnung des Strom-, Wasser-, und Wärmeverbrauches
• Warmwasseraufbereitung durch Solaranlage
• Umstellung von Lebensmitteln auf Produkte aus biologischer Erzeugung (Milchprodukte, Rind- & Schweinefleisch)
• Verstärkte Gästeinformation zur sinnvollen Nutzung von Strom, Heizung und Wasser
• Schaffung von Anreizen für Gruppen und Schulen, welche mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen


Stand 2013

• Austausch aller Fenster
• Einbau von Thermostatventilen in allem Zimmern
• Schulung des Personals in Bezug auf Beleuchtung und Heizung
• „Feldhamster Felix“ bittet, die Fenster während des Heizens zu schließen, Verstärkte Gästeinformation zur sinnvollen Nutzung von Strom, Heizung und Wasser
• Bewegungsmelder für Flure, WC und…
• Wärmerückgewinnung Küche, Heizraum, Warmwasser;….
• Neu Häuser werden mit Hackschnitzeln beheizt und einer Solaranlage versehen
• Zeigen von Filmen zum Thema Klimaschutz (Auszuleihen bei Klimabündnis inkl. Rechte)
• Vermeidung der Warmwasser-Zirkulation durch alternative Legionellen-Bekämpfung (z.B. durch Bestrahlung mit ultraviolettem Licht)
• Motivation der Mitarbeiter, Fahrgemeinschaften zu gründen oder öffentlich zur Arbeit zu kommen.

Unsere Klimaschutz-Philosophie

Die Verantwortung zur sinnvollen Nutzung unserer Ressourcen und Steigerung unserer Luft- und Wasserqualität für unsere Gäste, sowie die Teilnahme eines weiteren Betriebes des Vereins (Jugend & Familiengästehaus Salzburg) waren die Auslöser für das Engagement des Gästehauses, beim Klimabündnis mitzumachen. Gerade bei der internationalen und vielfältigen Gästeschicht war und ist es wichtig, ein Zeichen für den Klimaschutz und unsere Umwelt zu setzen.

Betriebe finden


Bundesland


Stichwort

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen