KWN-Kälte-Wärme-Nutzung Engineering GmbH

Mitglied seit: 1999
Kontaktperson: Kaltenbrunner, Bernd
Kontaktperson: Kaltenbrunner, Bernd
Teilnehmer*innen: 5
Adresse: 5201 Seekirchen, Sommerweg 13
Tel: 06212 7833
E-Mail: office@kwn.at
Weblink: http://www.kwn.at

Tätig für Nahrungsmittelindustrie, Milch- Fleisch- und Backwarenverarbeitung, Käselager, Käsereifelager, Obst- und Gemüselager, Großmärkte, Supermärkte, Logistikzentren, Großwärmepumpen, Kraft-Wärme-Kältekopplungen, Wärmerückgewinnungssysteme, z.B. für Brauereien, Labor-, und Trocknungsanlagen.


Kontakt: Bernd Kaltenbrunner


 

Bisherige Leistungen für den Klimaschutz
 

Durch unsere Beratung ist es möglich, kältetechnische Einrichtungen nicht nur auf dem Stand der Technik zu errichten, sondern auch die Kosten einer Anlage (Investitionskosten, Betriebskosten, Instandhaltungskosten etc.) zu optimieren und gleichzeitig den Ausstoß von Treibhausgasen, der beim Betrieb einer solchen Anlage entsteht, um 40 - 70 % zu verringern.

 

Gleichzeitig ist es möglich, die Füllmengen für Kältemittel in kältetechnischen Anlagen um bis zu 90 % zu senken.

 

Gute Lösungen im Kälteanlagenbereich durch Berücksichtung von Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz und Qualität der gekühlten Produkte

 

Umweltverträglichkeit der Anlagen ist ein Grundprinzip

 

Ausführliche Kundeninformation über treibhaus- bzw. ozonschichtzerstörende Kältemittel

Zukünftige Maßnahmen für den Klimaschutz

 

 

Dienstreisen vermehrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

 

Verwendung von FairTrade-Produkten und solchen mit dem österr. Umweltzeichen

 

MitarbeiterInnenmotivation zur Nutzung des öffentlichen Verkehrs

 

Kein Standby bei Geräten während der Nacht. Geräte werden ausgeschaltet

Bernd Kaltenbrunner

Unsere Klimaschutz-Philosophie

 

 

Wirtschaftlich bedeutend und seit langem erfolgreich im Praxiseinsatz sind die natürlichen Kältemittel Ammoniak (seit 125 Jahren im Lebensmittelbereich) und Kohlendioxid sowie Kohlenwasserstoffe, wie z.B. Butan oder Propan. In jüngerer Zeit sind durch technologische Weiterentwicklungen neue Einsatzbereiche hinzugekommen. Weltweit steigen führende Betreiber und Anlagennutzer aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und des Umweltschutzes auf natürliche Kältemittel um.

Betriebe finden


Bundesland


Stichwort

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen