Nationalpark Gesäuse GmbH

Mitglied seit: 2013

Adresse: 8913 Weng im Gesäuse, Weng 2
Tel: 03613 211 60 20
E-mail: martin.hartmann@nationalpark.co.at
Weblink: www.nationalpark.co.at

Leistungen für den Klimaschutz

Gebäude:
- Verwaltung (Weng)  

  • Umweltzeichen
  • Holzbauweise
  • Pelletsheizung
  • Photovoltaikanlage
  • Thermische Solarpaneele
  • faire und regionale/ Bio-Produkte
  • ÖBB-Businesscard für Mitarbeiter/innen, Vorteilscard Classic wird bei ausreichender Nutzung ersetzt


- Besucherzentrum (Weidendom)

  • Umweltzeichen
  • Lebendiges Bauwerk
  • PV-Anlage
  • Wasser sparen
  • Abfallvermeidung
  • faire und regionale/ Bio-Produkte
  • Dienstfahrräder beim Weidendom (für Ranger und Organe)
  • Verkehrsberuhigung beim Weidendom
  • Abfall-, Energie- und Wasserbuchhaltung
  • Fahrradverleih
  • Flexibles Gesäuse-Sammeltaxi (Urlaub ohne Auto)
  • Organisation einer sanft-mobilen Anreise bei Events
  • Teilnahme am Abfallvermeidungsprogramm „Gscheit feiern“
  • Nationalpark Partnerprojekt: „regional – ökologisch – kreativ“
  • Bildungsprogramme für Besucher/innen im u. a. Bereich Klimaschutz
  • Begehbarer Ökologischer Fußabdruck und seit 2014 Fußabdruck-Waage 
  • Anschaffung eines Elektro-Autos (dieses kann von allen Mitarbeiter*innen gegen km-Geld auch privat genutzt werden)
  • Neue Uniform von österreichischem Unternehmen aus 100% europäischer Produktion
  • "Xeisputz" - jährliche Müllsammelaktion im Nationalpark
  • Kooperation mit Klima- und Energie-Modellregion (z.B. Mobilitätstag, Schulung für Mitarbeiter*innen zum Thema Energie) 
  • bei Straßenbaumaßnahmen bzw. Sanierungen wird nach Rücksprache mit der NP-Verwaltung in der Haupt-Radfahrrichtung (flussabwärts) ein Mehrzweck-Fahrstreifen markiert
  • Errichtung mehrerer Fahrradständer aus Holz im Gelände

Zukünftige Maßnahmen für den Klimaschutz

  • Stärkerer Fokus auf Müllvermeidung, Mülltrennung und ordnungsgemäße Entsorgung
  • Maßnahmen setzen zum verbesserten Stromsparen am Arbeitsplatz
  • Rückbau/Reduzierung elektrischer Installationen bei Stationen auf Themenwegen

Unsere Klimaschutz-Philosophie

Auszug aus dem Leitbild des Nationalparks, Fachbereich Natur- und Umweltbildung:

Zu den wesentlichen inhaltlichen Aufgabenfeldern der Natur- und Umweltbildung im
Nationalpark gehören:


1. die Vermittlung ökologischen Grundwissens, natürlicher Zusammenhänge und der
Nationalparkidee, insbesondere des „Wildnisgedankens“ und der Klimaschutz-Thematik
2. die Vermittlung von Kenntnissen über nachhaltige Nutzungen und Entwicklung, sowie die
Stärkung der Wahrnehmung von Nachhaltigkeit
3. die Steigerung der Akzeptanz des Nationalparks – insbesondere in der regionalen
Bevölkerung – sowie die Stärkung der Glaubwürdigkeit des Naturschutzgedankens
4. die Planung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen unter Berücksichtigung der
Nationalparkzielsetzungen, der möglichst barrierefreien Erlebbarkeit, sowie die enge
Absprache mit den Fachbereichen Naturschutz/Forschung und Wald- und
Wildtiermanagement.

Betriebe finden


Bundesland


Stichwort

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen