logo

Munderfing

Mitglied seit: 2005
Einwohner: 2858

BürgermeisterIn: Martin Voggenberger
Ansprechperson: Erwin Moser

Adresse: 5222 Munderfing, Dorfplatz 1
Tel: 07744 / 6255
E-mail: erwin.moser@munderfing.ooe.gv.at
Weblink: www.munderfing.at

Vorgeschichte und Motivation

Munderfing will in 30 Jahren nur mehr erneuerbare Energie in der Gemeinde einsetzen. Dieses visionäre Ziel soll mit Hilfe des "Energiebaukastens" erreicht werden. Der Gemeinderat hat am 12.12.2005 einstimmig beschlossen, als 111. Oberösterreichische Gemeinde dem Klimabündnis beizutreten.


    Energie

    • Solaranlagen:
      In den letzten zwei Jahren wurden 142 m² an Solarflächen errichtet. Bis Ende des Jahres 2014 wurden in Munderfing insgesamt 2.253 m² Solarflächen installiert.
    • Windenergie:

      Im Juli 2014 war es soweit – die Gemeinde hat den Windpark nach erfolgreichem Testbetrieb vom  Hersteller Vestas übernommen.

      Munderfing ist die erste Gemeinde in Österreich, die mit 75 % Beteiligung einen eigenen Windpark    betreibt. Mit den fünf Anlagen werden jährlich ca. 32 Millionen kWh Strom erzeugt, dies entspricht  dem Verbrauch von ca. 10.000 Haushalten, bzw. einer jährlichen Wertschöpfung von rund 3 Millionen  Euro und einer CO2-Reduktion von ca. 20.000 Tonnen.

    • Umstellung auf LED-Beleuchtung:
      Im Straßenbeleuchtungsnetz der Gemeinde Munderfing befanden sich noch 96 Lichtpunkte mit Natriumdampflampen, welche durch moderne, sehr energieeffiziente LED-Leuchten ersetzt wurden.
    • E-Transporter für den Bauhof:
      Für den Bauhof der Gemeinde Munderfing wurde ein Elektrofahrzeug angekauft. Das Auto ist seit Frühjahr 2015 im Einsatz.


    Verkehr

    • Mobilitätsgruppe
      • 2013 wurde wieder eine Kilometersammelaktion durchgeführt.
      • 2014 beteiligte sich die Gemeinde an der Aktion „Wir machen Meter“.
      • Rad-Wallfahrt
      • Genussradeln
      • Gründung eines eigenen Radvereines
      • Aktion „Radelt zur Arbeit“
      • Mountainbiken für Kids
    • ÖBB Schnupperticket:
      Auch in den vergangenen zwei Jahren wurde das bewährte ÖBB Schnupperticket (Monatskarte für die Strecke Munderfing-Salzburg) angeboten. Das Angebot wurde 2014 zusätzlich um ein Ticket für die Strecke Munderfing-Braunau erweitert. Die Tickets waren 2013/2014 insgesamt an 520 Tagen im Einsatz und haben in den beiden Jahren rund 33.000 km an Autofahrten eingespart.
    • Elternhaltestellen:
      Von der Volksschule Munderfing wurde 2013 in Kooperation mit der SPES Familienakademie vier „Elternhaltestellen“ eingerichtet. Damit wird ein sinnvoller Beitrag, sowohl für die Sicherheit, als auch für körperliche und geistige Fitness der Kinder in Munderfing geleistet. Wenn Kinder den Schulweg zu Fuß zurücklegen, entfällt zudem das gefährlich hohe Verkehrsaufkommen vor zu Schule.
    • 30 km/h Zone:
      Um den Schulweg sicherer zu gestalten wurde auf der Bundesstraße B 147 eine zeitlich beschränkte 30 km/h Zone vor der Volksschule verordnet.
    • Europäische Mobilitätswoche:
      Die Gemeinde Munderfing beteiligt sich jedes Jahr mit diversen Aktionen an der „Europäische Mobilitätswoche“.


    Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit

    • Gemeindezeitung
      In der Gemeindezeitung sind immer wieder Artikel über „sanfte Mobilität“, Energie, Nahversorgung, Benützerverhalten etc. 

    Gemeinden finden


    Bundesland


    Stichwort

    nach oben

    X

    Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen