logo

St. Johann am Wimberg

Mitglied seit: 2008
Kontaktperson: Hinterhölzl, Josef
Bürgermeister*in: Stürmer, Albert
Einwohner*innen: 1014
Adresse: 4172 St. Johann am Wimberg, St. Johann a.W. 10
Tel: 07217 / 7155
E-Mail: gemeinde@stjohannamwimberg.at
Weblink: http://stjohannamwimberg.at

Energie

  • Errichtung von Photovoltaikanlagen: Im Zuge der Umsetzung einer grundsätzlichen Energiestrategie wurde im Anschluss an die Umsetzung der Wärmeerzeugung durch die Nahwärme der Bioenergie St. Johann an der Stromerzeugung mittels erneuerbarer Energie gearbeitet. Nach kurzer Zeit konnte in Zusammenarbeit mit der Bioenergie St. Johann und der Gemeinde sowie 17 privaten Personen eine neue Firma für die Erzeugung von Strom gegründet werden. Die EE Sonnenenergie St. Johann KG hat im Jahr 2012 eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Bioenergie St. Johann, dem Turnsaal der Volksschule sowie der Volksschule errichtet. Die Leistung entspricht in etwa dem Jahresverbrauch von 23 Haushalten.
  • Dämmung der Volksschule: Vor Errichtung der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Volksschule wurde hier das gesamte Dach getauscht und gleichzeitig die oberste Geschossdecke gedämmt, um weitere Energieeinsparungen zu ermöglichen.


Verkehr

  • E-Bike-Verleihstelle: Im Rahmen der Oö. Solarrally wurde am 23. Juni 2012 die neu errichtete E-Bike-Verleihstelle eröffnet. Hier können 3 E-Bikes jederzeit kostengünstig ausgeliehen werden.
  • Schnupperticket: Da die Bundesförderung nach 3-jähriger Laufzeit eingestellt wird, musste im Juni 2011 auch unsererseits die Aktion Schnupperticket eingestellt werden. Die Tickets konnten nach genauen Bedingungen kostenlos ausgeliehen werden. Nach anfänglich einem Schnupperticket wurde dieses aufgrund der großen Nachfrage auf zwei Tickets ausgeweitet. Dadurch verzichteten viele Personen besonders bei Arztbesuchen im oö. Zentralraum auf das Privatauto, wodurch mittlerweile schon viel CO2 eingespart werden konnte.
  • Jugendtaxi: Zur Förderung der Nutzung von Sammeltaxis für Jugendliche für Fahrten zu Discos und Festen und damit der Förderung der Verkehrssicherheit für Jugendliche wurden bis September 2012 seitens der Gemeinde den Jugendlichen pro Jahr € 50,00 an Kosten für die Sammeltaxis ersetzt.


Projektpartnerschaft

  • Die Gemeinde ist Mitglied im Gemeindeverband Regionalverkehr Oberes Mühlviertel,  wodurch eine gute Taktung und mehrere öffentliche Verbindungen in den Zentralraum sichergestellt werden.

Gemeinden finden


Bundesland


Stichwort

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen