Gut gerüstet für alle Fälle

Naturgefahren durch Extremwetterereignisse nehmen zu. Wie sie ihr Zuhause krisensicher machen.

Foto: KFV-Paderborn / pixabay

Die 7 besten KlimaTipps

Informiert sein

Selbstschutzmaßnahmen sind kein Luxus. Hilfreiche Informationen werden unter anderem vom zuständigen Bundesministerium ("Leben mit Naturgefahren") oder dem Zivilschutzverband ("Krisenfester Haushalt") zur Verfügung gestellt. In den Gemeinden können Zivilschutzverantwortliche Auskunft geben.

Auf Unwetterwarnungen achten

Holen sie sich Unwetterwarnungen z.B. via App von ihrer Versicherung.

Sicherheitsvorkehrungen treffen

Bei Unwettern lose Gegenstände ins Haus holen oder befestigen, Fenster und Türen schließen und möglichst im Haus bleiben, Fahrzeuge überdacht abstellen. Halten sie sich draußen fern von Bäumen, Gerüsten und herabhängenden Stromleitungen. 

Sicherer wohnen

Überprüfen sie regelmäßig den Zustand des Daches, die Stabilität von Vordächern, Vorbauten und Fassadenverkleidungen, Bäume hinsichtlich morscher und loser Äste, die Durchgängigkeit der Regenrinnen, gegebenenfalls die Schneelast am Dach. Erwägen sie eine Elementarschadenversicherung.

Notfallplan erstellen

Ein Plan mit festgelegten Abläufen und Aufgaben macht vieles leichter. Auch Kinder gehören eingebunden. Was ist bei einer Sirenenwarnung zu tun? Wer geht wohin? Wo ist was zu finden? - Machen sie einen privaten Stresstest um zu sehen, wie gut sie für Notsituationen gerüstet sind.  

Für Ausfälle vorsorgen

Strom- und Wasserausfälle sind keine Notfälle (daher bitte nicht an die Notfallnummern von Feuerwehr, Rettung oder Polizei melden), können aber bei längerer Dauer zu welchen führen. Notversorgung kann helfen. Empfohlen werden etwa Kerzen und Taschenlampen, ein batteriebetriebenes Radio, ein Trinkwasser- und Lebensmittelvorrat für einige Tage, ein Notgepäck und eine griffbereite Dokumentenmappe. Hier gibt's die Bevorratungstipps des Zivilschutzverbands zum Nachlesen.

Engagiert sein

Freiwilliges Engagement (auch in Blaulicht-Organisationen) ist ein Grundpfeiler der Krisensicherheit. Erkundigen sie sich, wie sie im Notfall helfen können. Unterstützen sie Nachbarn, die hilfsbedürftig sind oder kein Deutsch verstehen.

Das Inserat zum Thema

Die GOAL-KlimaTipps für die Gemeindezeitung - Inserat hier kostenlos downloaden:

Format .png     Format .jpg


Die GOAL-KlimaTipps wurden im Rahmen des Forschungsprojekts GOAL von Klimabündnis Niederösterreich erstellt. Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms Austrian Climate Research Program durchgeführt. www.klimafonds.gv.at 

Als weitere Projektergebnisse stehen ein Lehrgang sowie ein Kurzfilm zur Einbindung von Klimawandelanpassungs-Maßnahmen in die Gemeindeaktivitäten zur Verfügung. http://klimawandelanpassung.at/goal/ 

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen