Kühler Kopf an heißen Tagen

Hitzeperioden nehmen zu und belasten den Körper. Wie sie auch in der Klimakrise einen kühlen Kopf behalten.

Foto: Pezibear / pixabay

Die 7 besten KlimaTipps

Richtig viel trinken

Mineralstoffreich (Natrium!), nicht zu kalt und in ausreichender Menge trinken. Neben Mineralwasser sind kalte Tees und verdünnte Frucht- und Gemüsesäfte ideal.

Leichte Kost und Kleidung

Viel Gemüse, Salat und wasserreiches Obst essen. Fleisch erhitzt den Körper zusätzlich. Kleidung aus Naturmaterialien wie Leinen oder Baumwolle ist ideal für heiße Sommertage und schützt vor der Sonne.

Niemals „oben ohne“

Kopfbedeckung (für Kinder am besten mit Nackenschutz), Sonnenbrille und Sonnenschutz mit Breitspektrum sind essentiell.

Siesta im Schatten

Den Tagesablauf so gut es geht an die Hitze anpassen, Sonne und körperliche Aktivitäten zumindest zwischen 11 und 15 Uhr möglichst vermeiden und niemals, niemals in der Sonne einschlafen.

Ab ins Kühle

Kopf und Gesicht öfter mit kaltem Wasser abkühlen oder gleich einen kühleren Ort aufsuchen. Das kann ein klimatisierter Raum genauso sein wie das Schwimmbad, ein nahe gelegener Wald oder See.

Alles aussteigen, bitte

Jede Autofahrt heizt dem Klima zusätzlich ein. Das Auto so oft wie möglich in der Garage lassen. Bei Hitze niemanden im geparkten Auto zurücklassen. Auch nicht kurz.

Auf gute Nachbarschaft

Schauen sie auf ihre Nachbarn, insbesondere wenn es sich um allein lebende ältere oder kranke Personen handelt. Melden sie dem Roten Kreuz oder der Gemeinde, wenn jemand Hilfe benötigt.

Das Inserat zum Thema

Die GOAL-KlimaTipps für die Gemeindezeitung - Inserat hier kostenlos downloaden:

Format .png     Format .jpg


Die GOAL-KlimaTipps wurden im Rahmen des Forschungsprojekts GOAL von Klimabündnis Niederösterreich erstellt. Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms Austrian Climate Research Program durchgeführt. www.klimafonds.gv.at 

Als weitere Projektergebnisse stehen ein Lehrgang sowie ein Kurzfilm zur Einbindung von Klimawandelanpassungs-Maßnahmen in die Gemeindeaktivitäten zur Verfügung. http://klimawandelanpassung.at/goal/ 

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen