KulturLANDschaffen - Symposium der Nachhaltigkeit - St. Andrä/Wördern

Gemeinde: St.Andrä-Wördern, Bundesland: Niederösterreich

Link zur KB Gemeindeseite: www.klimabuendnis.at/marktgemeinde-st-andrae-woerdern

Weblink Gemeinde: www.staw.at/system/web/default.aspx

Kurzbeschreibung:
Während des Symposiums wurden 12 Projekte erarbeitet, davon sind einige in Umsetzung, z.B. Einkaufsgemeinschaft "Marktplatz", Obstbaumpatenschaften und eine Zeitung zum nachhaltigen Umweltbewusstsein, welche 6 Mal jährlich erscheint.

icon Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung

Projektkategorie:
Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung

Erika Gruber

Ansprechperson:
Verein SALZ der ERDE  und       Arbeitskreis Klimabündnis 

Jürgen Schneider                         Erika Gruber              

Tel.: 0676 / 73 83 380                  Tel.: 02242 31300          

E-Mail: info@flysch.at                   E-Mail: post@staw.at       


 

Persönliches Statement:

Mit Kulturlandschaften- Symposium der Nachhaltigkeit ging es uns primär darum, daß vorhandene kreative und politische Potenzial der Schaffenskraft unseres Ortes sichtbar zu machen. Es erleb-, sozusagen genießbar zu machen und es auf eine zweite Ebene bezügliche Professionalität in sich zu vernetzen.

Projektinhalt und Ziel:

Ressourcen bündeln und vernetzen, gesamte Bevölkerung in und rund um St.Andrä-Wördern.
  

Projektablauf:

Planungs- und Vorbereitungsphase von Mai 2008 bis Mai 2009

146 Programmpunkte mit 72 Beteiligten, Organisationen und Akteuren
1.Mai 2009 - Eröffnung mit Diashow und Tanzperformance

Kernprogramm: Vernetzung anbieten, Bewusstseinsbildung "Wir sind Viele" im lokalen Raum zu forcieren.


5 Filmvorführungen vom Klimabündnis NÖ über klimarelevante Themen wie Al Gore´s "unbequeme Wahrheit", "We feed the world", "Unsere Erde"

9 Vorträge und Präsentationen, wie "Der Wienerwald als Modellregion für nachhaltige Entwicklung" durch das Biosphärenparkmanagement, Erneuerbare Energie durch Klimabündnis Österreich, Waldklangraum im Waldchulzimmer, Radlreparaturabend durch Radl-Salon Homebase, Geomantie als heilender Impuls.

5 Vernetzungstreffen - Ziel nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung lokal und regional, durch Dorf- und Stadterneuerung, regionales Management NÖ

Diese Projekte werden nachhaltig und langfristig begleitet und weiterentwickelt.

Dieses Symposium wurde 2009 erstmals veranstaltet und soll alle 2 Jahre durchgeführt werden.

Angabe bzw. Abschätzung der Kosten in EUR:

Gesammtkosten: € 53.000.-
(10.000.- Privater Geldgeben (Bionade)
5.000.- Gemeinde St. Andrä Wördern
2.500.- Klimabündnis Wienerwald
10.000.- Dorf und Stadterneuerung
23.000.- Eigenleistungen
        

Nachweisbare CO2 Einsparung in Tonnen:

Bewusstseinbildende Maßnahme


 

Projekterfolge:

Einkaufsgemeinschaft hat sich gebildet, durch Zeitung ist Umweltbewusstsein gestiegen, mehr Fahrten, auch Einkaufsfahrten mit dem Fahrrad, dadurch CO2-Ersparnis, viele Interessierte für alte Obstbäume und Obstbaumkulturen - gibt schon einige Patenschaften.

Nachhaltige/langfristige Perspektiven und Anregungen:

Regionale und Lokale Wirtschaftskreisläufe zu schließen, erschließen und bekannt zu machen.

Motivitationsfaktoren:

Partner waren die Gemeinde St.Andrä-Wördern, Arbeitskreis Klimabündnis, Verein Salz der Erde, UNESCO, Biosphärenpark Wienerwald, Klimabündnis NÖ, ÖBF, LFI, an 17 Tagen über 70 Akteure und über 500 Besucher, laufend Pressemeldungen.


 

Projektrelevante Webadresse:

www.flysch.at

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen