Nach der Hauptaktion Oberösterreich radelt 2019: #weiterradeln

Die Hauptaktion von "Oberösterreich radelt" lief von 21. März bis 30. September

Über 2300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Oberösterreich waren im Zeitraum von 21. März bis 30. September mit dem Rad unterwegs. Mit rund einer Million Radkilometer haben die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher rund 25 umweltfreundliche Erdumrundungen hinter sich und damit mehrere Tausend Kilogramm CO2 eingespart.
 


Bundesweit motivierten mehr als 1.100 Arbeitgeber, 400 Gemeinden, 180 Vereine und 60 Bildungseinrichtungen als "Österreich-radelt-Veranstalter“ zum Radfahren. Die fleißigsten Gemeinden, Betriebe, Vereine und Schulen wurden nun durch Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek als Bundessieger geehrt: „Der Verkehr ist zu über 90 Prozent vom Erdöl abhängig, darum müssen wir auch in diesem Bereich stetig ‚Raus aus dem Öl‘. Radfahren im Alltag macht Spaß, ist gesund und als Alternative zum Auto auch aktiver Klimaschutz. Mit der gemeinsamen Bund-Länder-Aktion ‚Österreich radelt‘ wollen wir noch mehr Menschen zum Radfahren motivieren und freuen uns über den großen Erfolg.“ Auch Rad-Weltrekordhalter und UN Environment Mountain Hero Michael Strasser gehörte zu den Gratulanten. Als Radelbotschafter unterstützte er die Aktion bereits von Beginn an und zeichnete die Bundessieger gemeinsam mit Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek aus.

Wer radelt gewinnt!

In der bundesweiten Wertung von „Österreich radelt“ liegen die westlichen Bundesländer voran. Grundlage der Rankings ist jeweils der Prozentanteil der jeweiligen Einwohner, Mitarbeiter, Mitglieder oder Schüler, die aktiv teilgenommen haben.

Der bundesweite Hauptpreis ging an Ina P. aus Linz. Sie gewann einen Gutschein für eine Städtereise mit dem Nachtzug nach Berlin, inklusive Radtour durch die Stadt an der Spree, zur Verfügung gestellt von klimaaktiv:mobil.

Weiters gingen bei der Endverlosung "Österreich radelt"-Trikots von Löffler Premium Sportswear, Radkarten von Kompass und Fahrradzubehör von Bikester an Radlerinnen und Radler aus Oberösterreich.

Österreich radelt auch 2020 wieder

Im Zeitraum vom 21. März bis zum 30. September 2019 konnten unter dem Motto „Jeder Kilometer zählt!“ auf www.radelt.at geradelte Kilometer eingetragen und so die Leistungen im freundschaftlichen Wettbewerb verglichen werden. Zudem winkte täglich die Chance auf Sachpreise. Die bundesweite Aktion wird vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus in Kooperation mit allen neun Bundesländern veranstaltet und hat das Ziel, den Anteil der Radfahrenden im Alltag weiter zu erhöhen. Die Aktion wird im Frühjahr 2020 wieder an den Start gehen!

Weiterradeln im Herbst!

Da die erste "Österreich radelt"-Saison aufgrund der Neuprogrammierung etwas holprig gestartet ist und noch nicht alles einwandfrei lief, werden wir nun alle Kräfte bündeln, um nächstes Frühjahr gut mit der Hauptaktion "Österreich radelt 2020"  in die neue Saison starten zu können. Bis dahin: Gute Fahrt!

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen