Rezept für süße Nachspeise

Teil 3 der Wissensserie zur Partnerschaft der österreichischen Klimabündnis-Gemeinden mit der FOIRN, Dachverband der indigenen Organisationen am Rio Negro.

Foto: Kurt Bouda/pixelio.de

Wenn Sie noch einmal den Sommer so richtig hereinholen wollen, dann haben wir das passende Rezept - eine typisch brasilianische Nachspeise. Schon einmal von Canjica gehört? Die Süßspeise aus Mais kommt ursprünglich aus dem Nordosten Brasiliens und wird mittlerweile im ganzen Land gegessen. Lassen Sie es sich schmecken.

Zutaten:

½ kg Canjica-Maiskörner (oder Kukuruz aus Österreich)
2 Liter Wasser
8-10 Stück Nelken
350 g Kondensmilch
400 ml Kokosmilch
100 g Kokosflocken
1 Liter Milch
Zimtpulver
2 Esslöffel Zucker


Zubereitung:

  • Canjica-Mais waschen und ca. 2-3 Stunden im Wasser einweichen lassen.
  • Maiskörner, Wasser und Nelken ca. 1 Stunde in einem Schnellkochtopf kochen. Vom Herd entfernen. Kondensmilch, Milch, Kokosmilch, Kokosflocken und Zucker hinzufügen. Weitere 15-20 Minuten köcheln lassen.
  • Die Canjica kaltstellen und z.B. mit Zimtpulver servieren.

Rio Negro kennenlernen

Wissensserie zur Partnerschaft der österreichischen Klimabündnis-Gemeinden mit der FOIRN, Dachverband der indigenen Organisationen am Rio Negro.

Teil 1: Indigene Sprachen

Teil 2: Rio Negro - der Schwarze Fluss

Teil 3: Rezept für süße Nachspeise

Teil 4: Das Weltbild der indigenen Völker

Teil 5: Maniokverarbeitung

Teil 6: Was ist die FOIRN?

Teil 7: Indigenes Kunsthandwerk

Teil 8: Gemüseanbau im Regenwald

Teil 9: Der Amazonas-Regenwald

Teil 10: Gemein-Gut Boden

Teil 11: Was ist das ISA?

Teil 12: Pimenta Baniwa

Teil 13: Der Kalender der Tukano

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen