Die Suche nach "radverkehr" brachte folgende 194 Treffer:
Seite 2 von 13  
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13            |<<     <     >     >>|
Setzen sich für eine radfreundliche Gemeinde ein: (von rechts) Virgens Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler, Gemeindevorstand Leopold Bstieler, Mobilitätsbeauftragte Angelika Berger und Michael Bürger von Klimabündnis Tirol.

PRO-BYKE: Fünf Tiroler Gemeinden werden radfreundlicher

Brixlegg, Landeck, Schwaz, Virgen und Wattens haben sich entschlossen, das Radfahren in ihrer Gemeinde attraktiver zu machen. Sie sind die ersten fünf Pilotgemeinden von PRO-BYKE, ein Projekt von Klimabündnis Tirol und Land Tirol zur Förderung des Radverkehrs.

Bad Schallerbach: Neue Markierung von Radrouten

In Bad Schallerbach wurden wichtige innerörtliche Radrouten und Kreuzungsbereiche neu markiert. Der Radverkehr wird sichtbarer und damit auch sicherer.

Wels: Exkursion in die Fahrrad-Stadt Salzburg

Die Mitglieder des Verkehrsausschusses und VertreterInnen des Magistrates Wels unter Führung von Stadtrat Hoflehner besichtigten am 22. Mai gute Radverkehrslösungen in der Stadt Salzburg.

20 gute Gründe Rad zu fahren

Positive Argumente, Fakten und Analysen für die Radverkehrsförderung.

FahrRad Beratung für Betriebe

Professionelle Beratung zur Förderung des Radverkehrs für Ihren Betrieb

Radwegekonzept Baden

2001 wurde ein umfassendes Radverkehrskonzept erstellt und umgesetzt. Inzwischen herrscht in der Stadt ein fahrradfreundliches Klima - der Anteil des Radverkehrs hat sich verdoppelt. Baden besitzt eine der größten Bike&Ride Anlage + Radselfserviceboxen.

Neusiedler Radln in Neusiedl am See

Seit vielen Jahren beschäftigt sich Neusiedl am See intensiv mit Klima- und Umweltschutz. Für die Jahre 2008 bis 2012 hat sich die Stadt die Steigerung des Radverkehrs zum Ziel gesetzt. Mit dem Projekt „NEUSIEDLER RADL“ sollen die Treibhausgase reduziert und das Radfahren auf Kurzstrecken gefördert werden.

Klimaschonend Mobil Bischofshofen

Die Verkehrsströme wurden in den vergangenen Jahren neu geregelt. Voraussetzung für die Neugestaltung waren der Bau einer Ortskernumfahrung und die Umgestaltung des Bahnhofes. Das Zentrum wurde verkehrsberuhigt, flächendeckend 30 km/h Zonen eingeführt, Einbahnen für RadfahrerInnen geöffnet, der Citybus auf einen 30 Minuten-Takt verdichtet, ein Radverkehrskonzept entwickelt, die Öffentlichkeitsarbeit intensiviert.

Machen Sie mit beim Fahrradkilometer-Sammeln 2014

Nützen auch Sie dieses Tool und motivieren Sie Ihre Gemeindebürger zu mehr Radverkehr.
Fahrradkilometer - Sammeln wurde von Klimabündnis und den Regionalverbänden Salzburger Seenland / Flachgau Nord für mehr umweltfreundliche Mobilität in den Gemeinden entwickelt.

Mobilitätsdrehscheibe in Dornbirn

Mit der Renovierung des Dornbirner Bahnhofareals in Zusammenarbeit mit den ÖBB konnte durch eine Vielzahl von Maßnahmen eine regionale Mobilitäts-Drehscheibe für den Umweltverbund errichtet und die Verbesserung der Erreichbarkeit für Fußgänger- und Radverkehr erzielt werden.

Erika Friesenecker

Radverkehrsbeauftragte Engerwitzdorf

Karl Schmitzberger

GV und Radverkehrsbeauftragter Neukirchen an der Enknach

Das Innovationsbarrieren-Tool

In Teil 10 der Serie "ULTIMOB - Mobilität der Zukunft" stellen wir ein neues Tool vor, das die Implementierung von innovativen Mobilitätsprojekten fördert.

Freimüller Handels GmbH

Mitglied seit: 2022

Adresse: 4810 Gmunden, Bahnhofstr. 54
Tel: 07612-62218
E-mail: office@salzkammergutbiker.at
Weblink: www.salzkammergutbiker.at

24 neue Kommunale Mobilitätsbeauftragte ausgebildet

Wir gratulieren den Absolventinnen und Absolventen unseres 9. Mobilitätslehrganges.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13            |<<     <     >     >>|
nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen