Velden fährt elektrisch - Urlaubsfeeling aus der Steckdose

Gemeinde: Velden am Wörther See, Bundesland: Kärnten

Link zur KB Gemeindeseite: www.klimabuendnis.at/gemeinde-velden

Weblink Gemeinde: www.velden.gv.at/

Kurzbeschreibung:
Die Veldener Tourismus GesmbH und viele Veldener Leitbetriebe setzen ein vorbildliches Zeichen in Puncto Mobilität und schaffen einen Fuhrpark an e-Scooter und e-Bikes an, der Einheimischen und Gästen zur Verfügung steht und damit Schadstoffe und CO2 einspart.

icon Mobilität

Projektkategorie:
Mobilität

Stefan Meisterle (Quelle: VTG)

Stefan Meisterle

E-Mail: meisterle@velden.at

Tel.: 0 42 74-21 03-20

Persönliches Statement:

"Andere reden über gewisse Dinge, wir setzen sie um! Velden ist in der Elektromobilität einen Schritt voraus und setzt Österreichs größtes touristisches e-Mobilitätsprojekt um!"  Stefan Meisterle

(Quelle: VTG)

Projektinhalt und Ziel:

Ziele sind einerseits Verkehrsberuhigung im Ort zu schaffen und andererseits eine CO2 Reduktion zu verwirklichen. Außerdem dient es der Bewusstseinsbildung für alternative Fortbewegungsmittel. Es soll die Erreichbarkeit der Nahausflugsziele für Einheimische und Gäste unabhängig vom öffentlichen Verkehr gewährleistet werden. Insgesamt werden in Velden 2009 rund 120 umweltfreundliche e-Fahrzeuge unterwegs sein und somit ein tolles Bild rund um den See erzeugen.

Projektablauf:

Projektbeginn: Frühjahr 2009
In der Planungsphase wurden die optimalen Voraussetzungen für dieses Projekt herausgefiltert. Dann folgte die Testphase der Geräte und die Strukturierung des Projektes, sowie der Ankauf von Geräten und der Aufbau der Infrastruktur. Es wurden dafür immer wieder mit Fachleuten Rücksprache gehalten. Die Miete der Fahrzeuge beläuft sich pro Tag auf 12 €.

(Quelle: VTG)

Angabe bzw. Abschätzung der Kosten in EUR:

Förderung des Lebensministeriums (klima:aktiv) bis zu 30% der Investitionskosten und vom Lebensland Kärnten. Kosten: ca 150.000,- € für 2009. Das Projekt sollte sich innerhalb von 3 Jahren amortisieren.

Nachweisbare CO2 Einsparungen in Tonnen:

2.750 Tonnen

Projekterfolge:

Das Projekt läuft jetzt im Ort Velden auf Hochtouren. Die VTG und die Hotelerie sind die Vermieter. Das Angebot wird sehr gerne angenommen. Medial gab es auch ein großes Echo - TV, Print und Internet berichteten ausgiebigst davon. Das Hauptproblem bilden derzeit noch technische Probleme.

(Quelle: VTG)

Nachhaltige/langfristige Perspektiven und Anregungen:

Haupterfolg ist sicher die positive Reaktion der Bevölkerung. Besonders schön ist, dass das Land Kärnten den Ausbau der e-Tankstellen forciert, um die Nachfrage zu decken. Es ist ein weiteres Zusatzangebot für Urlauber. Es sollte auf die technischen Details der Fahrzeuge geachtet werden. Langes Testen der Geräte erspart später vielleicht viel Ärger.

Das Projekt „Velden fährt elektrisch – e-klor!“ wurde 2009 in Velden gestartet und wird nächstes Jahr auf den ganzen Wörthersee ausgedehnt werden. Ziel ist es natürlich ein Bewusstsein für alternative Fortbewegungsmittel zu schaffen, eine lärm- und verkehrsberuhigende Maßnahme zu setzten, sowie die Umwelt zu schonen.

Es besteht eine klima:aktiv mobil Partnerschaft.


 

Motivationsfaktoren:

Unsere Kooperationspartner: Lebensland Kärnten, klima:aktiv und die Versicherung Uniqa

Projektrelevante Webadressen:

www.velden.co.at

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen